Weitere Infos

HimbeerpralinenHimbeerpralinen

für ca. 1 Lage Hohlkugeln Zartbitter (entspricht ca. 63 Hohlkugeln oder Halbschalen)

 

Zutaten

350 g frische oder tiefgefrorene Himbeeren

230 g Puderzucker

6 EL Himbeergeist (nach Belieben)

Zitronenschale (ungespritzt) oder Zitroback

ca. 63 Hohlkugeln Zartbitter

200 g Vollmilchschokolade (für Halbschalen, für Hohlkugeln weniger)

100 g Zartbitterkuvertüre (für Halbschalen, für Hohlkugeln benötigt etwa 300 g)


Beschreibung

In einem Topf den Puderzucker schmelzen lassen (am besten leicht karamelisieren), dann die Himbeeren dazu geben (bei tiefgefrorenen Himbeeren zuerst auftauen lassen). Diese Mischung soll so lange erwärmt werden, bis sich eine homogene Masse gebildet hat (die Himbeeren sind zerfallen und der Zucker hat sich im Himbeersaft gelöst).

 

Anschliessend die Mischung durch einen feinen Sieb streichen, um die Kerne vom Püree zu trennen. Himbeergeist und Zitronenschale nach Belieben zugeben. Dann die Masse in einen Spritzbeutel geben und die Hohlkugeln bzw. Halbschalen füllen.

 

Die Halbschalen und Kugeln können erst gut verschlossen werden wenn die Masse oberflächlich zumindest angetrocknet ist. Dies kann manchmal über Nacht dauern.

 

Die Halbschalen bzw. Hohlkugeln mit der geschmolzenen Schokolade verschliessen und mit der geschmolzenen Kuvertüre verzieren bzw. umhüllen.


Kommentar

Dieses Rezept überrascht durch seine Frische, die es durch die Himbeeren und die Zitronenschale erhält. Eine willkommene Abwechslung zu sonst schokoladen-süssen Pralinen.



Erdbeer-Himbeer-Pralinen

Vielen Dank an Frau Tamara Mössinger für dieses Bild einer Erdbeer-Himbeer-Variante.


Nach oben